×
GBH-ÖGB
INFOS
ALLGEMEINE
INFOS
MACH DICH
STARK
KOLLEKTIV
VERTRAG
die BAU-HOLZ
lesen
KV 2024
Informationen
deine Branche
KV 2023
KV-LIVE-Streams
Informationen
deine Branche
Bau
Bauneben
Holzbau
Holzverarbeitende Industrien
Kunststoff
Steine
TischlerInnen
Wildbach
Karosseriebauer
KV-Live-Streams
KV 2022
Informationen
deine Branche
KV 2021
Informationen
deine Branche
Gewerkschaft Bau-Holz
Mach uns stark. Mach dich stark!

Frühjahrslohnrunde bringt deutlich mehr Lohn für 250.000 Beschäftigte

Starke Erhöhung der Mindestlöhne geschafft

 

Die KV-Verhandlungen 2023 standen im Schatten der enormen Teuerung. Der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) ist es gelungen, für rund 250.000 ArbeiterInnen in den Bau-, Holz- und Steinbranchen ausgezeichnete Lohnerhöhungen zu erreichen. Nur eine übers
ganze Jahr gelebte Sozialpartnerschaft auf Augenhöhe machte das möglich.

 

Sozialpartnerschaft springt ein, wenn die Regierung versagt

 

Schnell war angesichts der Teuerung bemerkbar, dass der seit Jahrzehnten als „heilige Kuh“ angebetete freie Markt in dieser Krise versagt und keine Mittel findet, um den Menschen zu helfen. Gleiches gilt leider auch für die österreichische Bundesregierung, die, anstatt die Inflation wirksam zu bekämpfen, auf Einmalzahlungen gesetzt hat: Das Ergebnis ist, dass Österreich eine der höchsten Inflationsraten in ganz Europa verkraften muss. Andere Staaten haben durch Preisbremsen die Teuerung wirksam bekämpft und stehen im Vergleich deutlich besser da! Die Sozialpartner mussten einspringen und bei den Kollektivvertragsverhandlungen dafür sorgen, dass das Leben leistbar bleibt.

 

Lohnerhöhungen zwischen 9,5 und 9,9 Prozent, unterste Lohngruppen um bis zu 26 Prozent erhöht. Das bedeutet nachhaltig bis zu 4.000 Euro mehr im Jahr


Unser Fokus lag auf der Erhöhung der unteren Lohngruppen. Das ist uns gelungen. In fast allen Bereichen liegt der Mindestlohn nun bei über 2.000 Euro, in vielen deutlich darüber. Die von der GBH verhandelten Lohnerhöhungen liegen zwischen 9,5 und 9,9 Prozent. In den untersten Lohngruppen konnten wir Lohnerhöhungen um bis zu 26 Prozent umsetzen, bei den Lehrlingsentschädigungen gibt es Erhöhungen um bis zu 20 Prozent, was nicht zuletzt auch zur Bekämpfung des Fachkräftemangels beitragen wird

zeigt sich der Verhandlungsleiter der GBH, Bundesvorsitzender Josef Muchitsch, stolz auf das Erreichte.

 

Auch rahmenrechtliche Verbesserungen konnten erzielt werden

 

Insbesondere konnte flächendeckend ein Anspruch auf Weihnachts- und Urlaubsgeld in Höhe eines vollen Monatslohns erreicht werden. Der 24. und 31. Dezember ist in allen Branchen bezahlt frei. Für die 4-Tage-Woche werden Arbeitsgruppen eingesetzt.

 

Obwohl die Ausgangsposition für beide Seiten der Bau-Sozialpartnerschaft herausfordernd war, konnten alle Abschlüsse in der ersten Verhandlungsrunde erzielt werden. Das ist Ausdruck einer funktionierenden Sozialpartnerschaft, die sich nicht nur im Zuge von Kollektivverträgen trifft, sondern das ganze Jahr. Gemeinsam werden die Sozialpartner auch für eine Erhöhung der Steuerfreigrenze für Taggelder und Diäten eintreten.

 

Diese Grenze wurde kürzlich im Sportbereich erhöht, für die Beschäftigten jedoch schon seit vielen Jahren nicht mehr. Das versteht keiner

so Muchitsch.

Dein Vorsprung durch Wissen.
Wir halten dich über alles Wichtige aus
deiner Arbeitswelt
auf dem Laufenden
GBH-Newsletter
abonnieren.
Sicherheitscode:
Sicherheitscode
MITGLIED werden!
Gewerkschaft BAU-HOLZ
GBH Kontakt
facebook.com/deinegbh
facebook.com/deinegbh
GBH-TV
bau-holz.at
GBH-TV
GBH-TV 19.10.2023
Bei der Sanierung den Turbo zünden
Baupakt-Partner (Gewerkschaft Bau-Holz, Fachverband Stein- und keramische Industrie und Global 2000) präsentieren 5 Punkte für Klimaziele und Arbeitsplatz-Sicherung.
... zum Video
GBH bewegt!
deine BAU-HOLZ online lesen
Was wäre in den Krisen ohne Gewerkschaft?
Jetzt Mitglied werden!
Mach uns stark. Mach dich stark!
Wir sind für dich da! GBHTEAM
GBH - Links
GBH - SMS-Service
Umwelt+Bauen
Hitze Kälte - App Download
done by i.netdesign
Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen OK